english  | Home | Impressum | KIT
Aktuelles
Aktuelles
Antrittsvorlesung

Mittwoch 21.06.2017, 19:00 bis 21:00
Geb. 20.40
Egon-Eiermann-Hörsaal

Neu an der Fakultät

Zum 1. April 2017 wurde Meinrad Morger auf die Professur für Gebäudelehre berufen. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Daniele Marques an.

Foto: Christian Scholz

 

Prof. Morger wurde 1957 in Appenzell (CH) geboren. Nach einer Lehre als Hochbauzeichner, studierte er an der HTL Winterthur. Von 1987 bis 1993 sammelte er als Assistent an der ETH Zürich erste Lehrerfahrung.
Nach Gastprofessuren an der EPFL Lausanne und der ETH Zürich war er von 2003 bis 2008 Professor an der Fachhochschule Zentralschweiz für Technik + Architektur in Horw und von 2008 bis 2010 Universitätsprofessor für Gebäudelehre und Grundlagen des Entwerfens an der RWTH Aachen in Deutschland. Im Anschluss war er von 2010 bis 2017 Universitätsprofessor für Gebäudelehre an der TU Darmstadt.

1988 gründete Meinrad Morger mit Heinrich Degelo das Büro Morger & Degelo. 2006 folgte die Gründung des Büros Morger + Dettli mit Fortunat Dettli, welches 2015 in Morger Partner umfirmiert wurde und von Meinrad Morger mit den Partnern Henning König und Martin Klein geführt wird.

Zu Meinrad Morgers Projekten gehören:

Hilti Art Foundation/Huber Uhren Schmuck, Vaduz (Lichtenstein)
Morger + Dettli Architekten
2008 – 2015

Hochschule für Gestaltung und Kunst HGK, Basel,
Morger + Dettli Architekten
2010 – 2014

OVAVERVA Hallenbad, Spa & Sportzentrum, St. Moritz
Morger + Dettli Architekten
2010 – 2014

Messeturm, Basel
Morger & Degelo Architekten und Daniele Marques, Luzern
2000 – 2003

Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz LI
Morger & Degelo Architekten und Christian Kerez, Zürich
1998 – 2000


Seine Arbeit wurde vielfach publiziert, ausgezeichnet und ausgestellt.
Nähere Informationen und zahlreiche Projekte auf:
http://www.morgerpartner.ch/


> Zur Webseite des Fachgebiets Gebäudelehre