deutsch  | Home | Legals | KIT
Aktuelles
Aktuelles
Programmheft

herunterladen


Reinschauen

Jahresausstellung der Fakultät für Architektur
Mittwoch, 19. Juni 2017, 16 bis 22 Uhr

Zum Semesterabschluss lädt die Fakultät für Architektur am Karlsruher Institut für Technologie herzlich ein zu ihrer Jahresausstellung. Von 16 bis 22 Uhr präsentieren die Fachgebiete, Werkstätten und Studios die Ergebnisse des vergangenen Studienjahres und geben einen Einblick in die Bandbreite der Lehre und Forschung der Fakultät.

Weitere Informationen in Kürze hier.

sprungmarken_marker_2445

Programmübersicht

Erdgeschoss:

Foyer:
Empfangsituation
gestaltet von Studierenden des Fachgebiets Tragkonstruktionen

Fachgebiet Bauphysik und technischer Ausbau
Raum 002 (Jordan-Hörsaal)
17 bis 18 Uhr und 20:00 – 21:00 Uhr

Das fbta beschäftigt sich mit den Themen Energieeffizienz und Komfort in Gebäuden. Zur Analyse der Performance von Gebäuden in der Planungsphase werden dazu verschiedene Simulationswerkzeuge eingesetzt, im Gebäudebetrieb helfen Messtechnik sowie die Aussagen von Nutzern um zu bewerten, ob die Planungsziele erreicht wurden. Dieses Spektrum soll den Besuchern der Ausstellung anhand einiger Beispiele demonstriert werden.
20:15 Uhr: Führung in den „Künstlichen Himmel“ (im Nachbargebäude 11.40)

Baugeschichte
Räume 015 und 016 

Führung durch die Bibliothek des Fachgebietes. Vorgestellt werden u.a. Bauzeitungen, die Plansammlung sowie die Dia- und Gipssammlung.

 

1. OG

Foyer
Präsentation der Bachelorabschlussarbeiten

Stadthaus in Karlsruhe
betreut vom Fachgebiet Gebäudelehre

Fachgebiete des Instituts Entwerfen von Stadt und Landschaft
Raum 104 (Grüne Grotte)

Fachgebiet Stadtquartiersplanung

Forschung live – urban emotions
Zurzeit bearbeiet das Fachgebiet unter der Leitung von Dr. Peter Zeile das Forschungsprojekt „urban emotions“. Begleitend dazu findet ein Seminar statt, das sich mit Stadtwahrnehmung im weitesten Sinne beschäftigt.
Im Rahmen der Ausstellung sind Sie herzlich eingeladen, sich selbst als Proband an dem Projekt zu beteiligen. Mit Ego-Cam und Sensoren ausgestattet absolvieren Sie einen Parcour, bei dem wir ihre messbaren Empfindungen aufzeichnen. Im Nachgang werden diese ausgewertet und verfügbar gemacht. Zusätzlich informieren wir über das Projekt. Seien sie neugierig, wie ihre emotions aussehen!

Fachgebiet Internationaler Städtebau und Entwerfen
3 Kurzpräsentationen durch Studierende (5-7 Minuten)
5‐10 Min‐Kurzpräsentationen zu Workshop Winteruni,
Schinkel Wettbewerb, BA4 SS 2016
17:15 Uhr: Arbeiten des 4. Bachelorsemesters (BA4) aus dem Sommersemester 2016
19:30 Uhr: Baikal Winteruni, Irkutsk
19:45 Uhr: Schinkel-Wettbewerb Westkreuz

Fachgebiet Landschaftsarchitektur
Film zum Masterentwurf „Biosphärenreservat Arrecife/Lanzarote“
Ergebnisse des Stegreifs Whole Earth Catalog und des Projektes „Hauptachse Campus Nature“

Fachgebiet Regionalplanung und Bauen im ländlichen Raum
Ein neues Quartier auf einem 10ha großen Krautacker in Berlin-­Pankow
Diashow über wissenschaftliche Tagung in Seoul
Stegreif Sangdo-Sa‐Dong
20:15 Uhr: Präsentation Berlin Pankow
& Diashow Seoul
& Stegreif Sangdo-Sang-Dong

Nachhaltiges Bauen
Raum 141.1 ( Materialbibliothek)

Baumaterialien der Zukunft
Das 21. Jahrhundert wird im Bezug auf die Frage, wie wir unseren Lebensraum in Zukunft gestalten mit einem radikalen Paradigmenwechsel konfrontiert. Während die Industrialisierung zu einem Wechsel von regenerativen zu endlichen Materialien geführt hat, wird unser Jahrhundert das Gegenteil erleben. Wir haben dabei zwei Alternativen: Unsere bereits abgebauten Ressourcen in einer Kreislaufwirtschaft zu halten und hauptsächlich biologische, nachwachsende Materialien zu verwenden. Zur Jahresausstellung zeigt das Fachgebiet Nachhaltiges Bauen eine Materialausstellung zu diesem Thema in ihren Räumlichkeiten.


Fachgebiet Stadtquartiersplanung
Raum 104 (Grüne Grotte)

Forschung live – urban emotions
Zurzeit wird unter der Leitung von Dr. Peter Zeile an unserem Fachgebiet das Forschungsprojekt „urban emotions“ bearbeitet. Begleitend dazu findet ein Seminar statt, das sich mit „Stadt wahrnehmen“ im weitesten Sinne beschäftigt.
Im Rahmen der Ausstellung sind Sie herzlich eingeladen, sich selbst als Proband an dem Projekt zu beteiligen. Mit Ego-Cam und Sensoren ausgestattet absolvieren Sie einen Parcour, bei dem wir ihre messbaren Empfindungen aufzeichnen. Im Nachgang werden diese ausgewertet und verfügbar gemacht. Zusätzlich informieren wir das Projekt. Seien sie neugierig wie ihre emotions aussehen!


Studienwerkstätten
Raum 136

arch.lab
Raum 110.1

Forschungsfelder. Wie und warum forschen in Architektur und Stadtplanung.
Sind VERSUCHE nützlich für das Entwerfen? Was ist eine FOKUSGRUPPE? Wie orientiere ich mich in einem ARCHIV? Was unterscheidet SCHLÜSSELFRAGEN von EVENTUALFRAGEN? Mit welchen KARTIERUNGSMETHODEN kann man Nachbarschaft untersuchen? Hilft der FORSCHUNGSKREIS beim Eingrenzen eines Themas? Wie kann man ENTWERFEND FORSCHEN?
 
Wie unterschiedlich forschungsorientierte Lehre in der Architektur aussehen kann und welche Fragen sie aufwirft, zeigen Ausschnitte aus vier Seminaren des arch.lab. 


Building Lifecycle Management (BLM)
Raum 117 

DIGITALe Fabrikation
Vorgestellt werden exemplarisch drei Lehrthemen:
3D-Druck
Am BLM-Labor entstandene Stegreif-Ergebnisse, welche die Möglichkeiten von 3D-Drucktechnologien erkunden. 
Building Information Modeling (BIM)
Einblicke in BIM anhand studentischer Entwurfsprojekte unter Einbeziehung der Darstellungsmöglichkeiten von Echtzeit-Renderings.
Falten, Formen und Gestalten
Wiederkehrende Gestaltungsaufgabe ist, aus 2D-Elementen 3D-Objekte zu erschaffen, etwa mittels Faltung oder Stecken. Beim Stegreif KörperSkulptur wird eine großformatige Form durch Körperbewegung verändert.

Master Altbauinstandsetzung und Fachgebiet Tragkonstruktionen
Räume 127-130 


2. OG

Foyer und in den Fluren
Präsentation der Bachelorabschlussarbeiten

Das Rathaus ist tot. Es lebe das Rathaus!
Herausgegeben vom Fachgebiet Raum und Entwerfen, 

PHILEMON UND BAUCIS Metamorphose am Nymphengarten
Herausgegeben vom Fachgebiet Bauplanung

Klangraum Ljubljana
Herausgegeben vom Fachgebiet Baukonstruktion


Darstellende Geometrie

Räume 215.1 und Raum 211
Studentenarbeiten aus dem Unterricht in Geometrie und Digitalem Gestalten (Zeichnungen, Renderings, Portfolios, Modelle und Animationen …)

Raum und Entwerfen
Räume 218 und 219


Bildende Kunst 
Raum 204 (Zeichensaal)
16 bis 21 Uhr
Künstlerische Arbeiten von Studierenden des fBK
Präsentiert werden die künstlerischen Arbeiten aus den Bachelor- und Masterseminaren „Balconies“, „How to make a book“, „Aktzeichnen“ und „Draw don’t draw“ in Form von Skizzenbüchern, Buchobjekten, Zeichnungen und fotografischen Dokumentationen. Ausserdem sind „workbooks“ einsehbar, die begleitend zur Vorlesungsreihe entstanden sind. 

Bauplanung 
Raum 221 

EntwerfenKonstruieren
FG Baukonstruktion, LG Grundlagen der Baukonstruktion und FG Konstruktive Entwurfsmethodik
Räume 240, 241, 242 und Terrasse

work in progress
In Raum 240 möchten wir ein kleines „Kino“ vorbereiten, sprich werden über den Beamer Filme die am Lehrstuhl entstanden sind in Dauerschleife laufen, dazu stellen wir Stühle auf.
Ebenso wird noch eine Masterarbeit dort ausgestellt.
 In Raum 241 wird es eine gemischte Modellausstellung geben.
In Raum 242 wird es einen großen Modelltisch geben, auf dem sollen einige der Modelle aus Studio 2 ausgestellt werden, wenn möglich mit Arbeitsmodellen. Ebenso werden Broschüren die am Lehrstuhl entstanden sind, ausgestellt. Durch die Glastür in diesem Raum erhalten die Besucher einen Einblick in den Lehrstuhl, bei besonderem Interesse ist auch eine kurze Führung möglich.
Bei gutem Wetter stehen auf der Terrasse Getränke und eine Sitzmöglichkeit zur Verfügung, bei schlechtem Wetter wird das in Raum 242 verlegt.

Architekturkommunikation
Raum 257/259

A Tale of Two Cities: Ljubljana/Graz
Präsentiert werden Eindrücke aus Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens, und aus Graz, Hauptstadt von Österreichs größtem Bundesland Steiermark. Ziel der Exkursion und des begleitenden Seminars war, am Beispiel dieser beiden kleinen mitteleuropäischen Metropolen dem Zusammenhang von Architektur, Stadtentwicklung und Kommunikation nachzugehen. Vor Ort wurden Geschichten recherchiert, die davon erzählen, in welch vielfältiger Weise Kommunikationsprozesse die gebaute Wirklichkeit und ihre Wahrnehmung beeinflussen.

Architekturtheorie
Raum 258