deutsch  | Home | Legals | Data Protection | KIT

Wulf Schirmer

  • 1934 geboren in Hannover
  • Studium der Architektur an der TH Hannover
  • 1963 Diplom
  • 1964 – 1970 Wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent am Institut für Baugeschichte an der TU Berlin, dort  Promotion bei Ernst Heinrich und Kurt Bittel
  • 1970 Habilitation
  • 1971 Leiter des Instituts für Baugeschichte der Universität Karlsruhe


Ausgrabungstätigkeiten und Bauforschung:
1959 – 1971 Teilnahme an acht Ausgrabungskampagnen in der Hethiterhauptstadt Bogazköy-Hattusa unter der Leitung von Kurt Bittel.
1974 – 1978 Mitglied der Pergamon-Expedition
1978 – 1988 Erforschung des neolithischen Cayönü-Tepesi in der Osttürkei zusammen mit Halet Cambel, Istanbul, und Robert Braidwood, Chicago.
Seit 1985 Leitung des Teilprojekts „Baugeschichtliche Forschungen zu Baukonstruktion und Bautechnik“ im Sonderforschungsbereich 315 „Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke“
Seit 1990 Neuaufnahme und bauforscherische Untersuchung von Castel del Monte.
Seit 1992 Erforschung und Ausgrabung der Ruinenstätte Göllüdag in Mittelanatolien.

Seit 1975 Mitglied in der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts als Vertreter der Baugeschichts-Institute aller deutschen Universitäten. Deutscher Herausgeber von „architectura“, Zeitschrift für Geschichte der Baukunst. Begründer und Leiter des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau.