deutsch  | Home | Legals | Data Protection | KIT

Studium und Lehre

Studying and Teaching

 

The students enrolled in the Architecture Program are taught the skills they need to make major contributions to designing and planning our human living space, to create our future buildings for living, for working, and recreation, to invent indoor concepts, and construct quarters and districts or whole areas of settlement. Architects laying the foundations for optimum environmental quality, for living and working conditions that offer society all opportunities to develop must be trained and taught to realize the technical scope, the economic potentials and, most of all, the inventive options of designing a future world through scientifically based creative syntheses. In addition, they must be prepared comprehensively to react on the ever changing requirements of their future architectural profession. Such skills are ensured through education that emphasizes practice and research while activating teaching expertise and findings. Students intending to graduate as architects have been admitted since 1825. The bachelor’s or master’s degrees can be taken since the corresponding programs were introduced in winter 2009/2010.

Only 25 percent of all architecture applicants can be admitted for studies at KIT’s Department of Architecture. The high demand observed during the last ten years for studying architecture in Karlsruhe can be considered a quality characteristic and encouraging evaluation that promises that we are on our way to promote and establish identification while supporting and challenging both lecturers and students.

In 1997/98, we introduced a Postgraduate Study Course on Old-building Renovation. The master’s degree on that subject can be taken since 2003. The study course is aimed at enabling graduates to develop architectural concepts considering their functional, formal, material and structural aspects and to apply these in practice in accordance with the relevant economic and ecological parameters and the scientific methods and findings.

Being the third of our study courses, the Art History Program at the Department of Architecture provides a broad and representative knowledge of historical monuments and landmarked buildings and teaches a versatile methodology that can be applied to all general or time-specific issues that may be related to a work of art. Art history gathers and analyzes works of fine arts in the context of their creation and reception. During the last decades, the classical fields of architecture, sculpture, and painting have been complemented by the new media photography, film, and video and, after World War II, by artistic forms of expression such as happening, fluxus, and conceptual art that have been characterizing the extended concept of art. The program comprises European art from the early Middle Ages to the present and international modernism. Students of art history can take a bachelor’s or master’s degree or receive a PhD.

Studiengänge

Das Bachelorstudium Architektur umfasst sechs Semester und ist ein Projektstudium, in dem der Schwerpunkt in jedem Semester auf einem Entwurf liegt. Die Entwürfe werden in den Studios bearbeitet, in denen die Studierenden das Entwerfen in Gruppen- und Einzelarbeit erlernen. In jedem Semester wird ein besonderer Schwerpunkt behandelt. Begleitend vermitteln Pflicht- und Vertiefungsfächer wichtiges Wissen für das weitere Studium und die spätere Berufstätigkeit.
Der Bachelorstudiengang Architektur schließt nach bestandener Abschlussprüfung mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Dieser befähigt dazu, am KIT mit dem konsekutiven Masterstudiengang Architektur zu beginnen oder an einer anderen Hochschule einen Masterabschluss zu erwerben.
 

 

Das Masterstudium Architektur umfasst vier Semester und ist ein Projektstudium mit eigener Schwerpunktsetzung. Entwurfsvertiefungen und Wahlfächer begleiten die Projekte. Die Masterarbeit mit individuellem Thema wird im 4. Studiensemester eigenständig bearbeitet. Im Hinblick auf die spätere Berufswahl können innerhalb des Masterstudiengangs Architektur am KIT folgende Schwerpunkte gesetzt werden: Städtebau (Urban Design), Bautechnik (Integrated Building Technologies), Entwurf / Theorie / Kommunikation (Design Research) und Digitale Planungs-, Bau- und Entwurfsmethoden (Computational Design). Der Masterstudiengang Architektur schließt nach bestandener Abschlussprüfung mit dem Master of Science (M. Sc.) ab.

 

Das deutsch-französische Doppelmasterprogramm in Architektur wird gemeinsam von der Ecole Nationale Supérieure de l'Architecture de Strasbourg ENSAS  und der Fakultät für Architektur des Karlsruher Institutes für Technologie KIT angeboten und hat Pilotcharakter für die Öffnung des Arbeitsmarktes im Zuge einer grenzüberschreitenden Planungspolitik. Absolvent*innen können sich als Fachleute im Bereich Architektur und Stadtplanung in grenzüberschreitenden Fragen etablieren, wie auch in Bezug auf regionale und wirtschaftliche Fragen der Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung. In Straßburg und Karlsruhe erwerben sie die Kenntnisse und Methoden zum Umgang mit unterschiedlichen räumlichen Maßstäben - von der Region zur Stadt und vom Stadtquartier zum Gebäude.

 

Der berufsbegleitende postgraduale Masterstudiengang Altbauinstandsetzung hat eine modulare Studienstruktur, die in 14 einwöchige Präsenzblöcke mit Theorievermittlung gegliedert ist.
In den Fernstudienzeiten werden die Studieninhalte und Aufgaben über eine Lernplattform bearbeitet, die auch der Kommunikation und Bereitstellung von Material dient. Die Module entsprechen den aufeinanderfolgenden Arbeitsschritten im praktischen Umgang mit dem Altbau.

 

Im Bachelorstudiengang Kunstgeschichte erwerben Sie grundlegende Kenntnisse zur Geschichte der Kunst von der frühchristlichen Zeit bis zur Gegenwart und das wissenschaftliche Instrumentarium, um Kunstwerke erfassen und analysieren und kunstwissenschaftliche Aufgabenstellungen selbständig bearbeiten zu können. Sie werden sowohl theoretisch als auch praktisch auf die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Kunstgeschichte vorbereitet und dafür qualifiziert.

 


Im Masterstudiengang Kunstgeschichte haben Sie die Möglichkeit, ihre im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Durch eigene wissenschaftliche Schwerpunktsetzungen können berufliche Weichenstellungen vorgenommen werden. Der Masterabschluss erhöht Ihre beruflichen Chancen und ermöglicht die wissenschaftliche Weiterqualifikation zur Promotion.