english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Hans Martin Erhardt

1935 – 2015
  • erhardt1935 geboren in Emmendingen (Breisgau)
  • 1954 -1961 Studium an der Kunstakademie in Karlsruhe bei Wilhelm Schnarrenberger und HAP Grieshaber
  • Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1959 Studienaufenthalt in Paris
  • 1964 Begegnung mit Samuel Beckett
  • 1965 V´ Biennale des Jeunes, Paris.
  • 1968 Stipendiat in der Cité Internationale des Arts in Paris
  • 1970 Lehrauftrag an der Kunstakademie in Stuttgart
  • 1973 Hans Thoma-Preis, Staatspreis des Landes Baden-Württemberg
  • 1978 Bilderzyklus »Topographie eines Schweigens« für die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • 1984 - 1986 Dekan der Fakultät für Architektur
  • 2001 Ausscheiden aus dem Lehramt
  • Hans Martin Erhardt ist am 16. November 2015 verstorben

 

Hans Martin Erhardt stellte vielfach in der Bundesrepublik Deutschland und anderen Ländern aus.

Er schuf Bühnenbilder und Arbeiten für öffentliche Bauten. Zahlreiche Bilder sind in öffentlichem Besitz.

Er war Mitglied des Künstlerbundes Baden-Würrtemberg, der Internationalen Vereinigung der Holzschneider

XYLON. Drei Jahrzehnte war er Mitglied des Deutschen Künstlerbundes.

Er lebte und arbeitete in Baden und im Languedoc.