english  | Home | Impressum | KIT
Studium und Lehre
Studium und Lehre

Masterstudium Architektur

Inhalt

Der Masterstudiengang Architektur umfasst vier Semester. Er schließt nach bestandener Abschlussprüfung mit dem Master of Science (M.Sc.) in der Architektur ab. Für diesen Abschluss müssen insgesamt 120 ECTS-Punkte nachgewiesen werden. Während des Studiums sollen die im Bachelorstudium erworbenen wissenschaftlichen Qualifikationen weiter vertieft werden.

Ein breit gefächertes Angebot an Lehrveranstaltungen dafür speist sich aus dem Lehrangebot von vier Instituten mit den jeweiligen Fach- und Lehrgebieten:

Institut Entwerfen, Kunst und Theorie
•    Fachgebiet Raum und Entwerfen
•    Lehrgebiet Darstellende Geometrie
•    Fachgebiet Gebäudelehre
•    Lehrgebiet Architektur und Mobiliar
•    Fachgebiet Bauplanung
•    Fachgebiet Bildende Kunst
•    Fachgebiet Architekturtheorie
•    Fachgebiet Architekturkommunikation

Institut Entwerfen und Bautechnik
•    Fachgebiet Baukonstruktion
•    Lehrgebiet Grundlagen der Baukonstruktion
•    Fachgebiet Nachhaltiges Bauen
•    Fachgebiet Konstruktive Entwurfsmethodik
•    Fachgebiet BuildingLifecycle Management
•    Fachgebiet Tragkonstruktionen
•    Lehrgebiet Baustoffe und Produkte
•    Fachgebiet Bautechnologie
•    Fachgebiet Baupysik und Technischer Ausbau

Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft
•    Fachgebiet Stadtquartiersplanung
•    Fachgebiet Internationaler Städtebau
•    Fachgebiet Landschaftsarchitektur
•    Fachgebiet Regionalplanung und Bauen im ländlichen Raum

Institut Kunst-und Baugeschichte
•    Fachgebiet Kunstgeschichte
•    Fachgebiet Baugeschichte

 

Das Masterstudium entspricht in vielerlei Hinsicht einem Projektstudium. So sind in jedem Semester ein Projekt inklusive einer thematischen Vertiefung zu bearbeiten.

Insgesamt verfügen die Studierenden bei der Auswahl der Projektthemen über eine große Wahlfreiheit. Auch bei der Belegung von Lehrveranstaltungen bestehen vielfaltige Wahlmöglichkeiten.
Allerdings ist es ratsam, vor Auswahl der Kurse eine studienfachliche Beratung in Anspruch zu nehmen, welche Studierenden bei der Aufstellung eines individuellen Studienplans im Sinne einer möglichen Profilierung bis hin zur Masterarbeit unterstützt.
Die Prüfungsordnung und der darauf beruhende Studienplan enthalten alle verbindlichen Festlegungen für den Studiengang.
Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Sie umfasst neben den Lehrveranstaltungen die Teilnahme an Pflichtexkursionen, Prüfungen und die Masterarbeit.
Grundsätzlich gliedert sich das Studium in Module. Jedes Modul kann aus einer oder mehreren Lehrveranstaltungen bestehen, die durch eine oder mehrere Prüfungen abgeschlossen werden.
Der Umfang jedes Moduls ist durch Leistungspunkte gekennzeichnet, die nach erfolgreichem Absolvieren des Moduls gutgeschrieben werden.

 


Studienplan der neuen Studienordnung zum herunterladen anklicken

 

Information

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich im Rahmen der Umsetzung des Bolognaprozesses zum Aufbau eines europäischen Hochschulraumes zum Ziel gesetzt, dass am Ende der Studierendenausbildung in der Regel der Mastergrad steht. Der von der KIT-Fakultät für Architektur angebotene Bachelor- und Masterstudiengang Architektur ist daher als Gesamtkonzept mit konsekutivem Aufbau zu betrachten.

Ohnehin besteht für die Aufnahme in die Architektenkammer die Notwendigkeit des Nachweises eines mindestens vierjährigen Studiums.

Abschluss und Studiendauer

2 Jahre bis zum Abschluss als Master of Science (M.Sc.); insgesamt müssen 120 Kreditpunkte (analog dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS) erworben werden, Abweichungen zur Regelstudienzeit sind möglich.

Studienaufbau

Der modularisierte Masterstudiengang entspricht vielfach einem Projektstudium. Pro Semester ist ein größeres Projekt vorgesehen. Hinzu kommen Wahlpflicht- und Wahlmodule aus dem Lehrangebot der vier Institute der KIT-Fakultät. Zusätzlich müssen Seminare zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen besucht werden. Das Studium schließt mit dem Masterprojekt ab. Insgesamt besteht im Masterstudium eine große Freiheit bei der Auswahl von vertiefenden Projekten. Die einzelnen Module sind im Studienplan festgelegt, welcher vor Studienbeginn bekannt gegeben wird.

Fristen/Zulassung

Der Masterstudiengang ist zulassungsbeschränkt.

Notwendig für das Auswahlverfahren sind:

  • ein erfolgreicher Bachelorabschluss oder mindestens gleichwertiger Abschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie bzw. Dualen Hochschule oder ausländischen Hochschule, wobei das Studium mit einem Mindestumfang von 180 ECTS-Punkten und mit einer mindestens dreijährigen Regelstudienzeit in dem Studiengang Architektur oder einem verwandten Studiengang absolviert worden sein muss. Das Fach „Entwerfen“ muss dabei mit mindestens 60 ECTS-Punkten belegt worden sein. Ferner wird ein 12-wöchiges Büropraktikum vorausgesetzt. Fehlt das zwölfwöchige Berufspraktikum kann der Bewerber im Einzelfall trotzdem unter der Auflage zugelassen werden, dass sie/er das Praktikum bis zum Beginn des dritten Fachsemesters des Masterstudiengangs erfolgreich absolviert. Die Erfüllung der Auflage ist spätestens zur Rückmeldung in das vierte Fachsemester nachzuweisen.
  • eine Entwurfs- oder Projektmappe als wissenschaftspraktische Übung. Das Einreichen der Mappe geschieht zu einem gesonderten Termin, den die Fakultät vier Wochen vor dem Abgabetermin bekannt gibt. Die Entwurfs- oder Projektmappe soll aus 3-4 Arbeitsproben bestehen: Aus der Abschlussarbeit des grundständigen Bachelorstudiums sowie weiteren selbstgewählten eigenen Arbeiten aus dem Bachelorstudium. Die Entwurfs- oder Projektmappe ist im Format DIN A4, einseitig bedruckt und mit max. 20 Seiten einzureichen.

Unter den Bewerbern, welche die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, erstellt die Zugangs- und Auswahlkommission aufgrund

  • der Studienleistungen
    max. 20 Punkte
  • des Ergebnisses eines fachspezifischen Studierfähigkeitstests in Form der Vorlage einer Entwurfs- bzw. Projektmappe
    max. 70 Punkte
  • der sonstigen und beruflichen Leistungen
    max. 10 Punkte

eine Rangliste, wobei die für die Gesamtnote der akademischen Abschlussprüfung ermittelte Punktzahl, die für den fachspezifischen Studierfähigkeitstest ermittelte Punktzahl und die für die sonstigen und beruflichen Leistungen ermittelte Punktzahl zu einer Gesamtpunktzahl addiert werden.

Die von den Bewerbern eingereichte Projekt- und Entwurfsmappe wird nach Abschluss der Verfahren zurück gesandt. Die Rücksendung durch den Studierendenservice erfolgt in der Regel nicht vor dem 1. Oktober bzw. ab 1. April des jeweiligen Semester, für das die Bewerbung eingereicht wurde.

Praktikum

Die KIT-Fakultät empfiehlt, vor oder während des Masterstudiums ein insgesamt 24-wöchiges Praktikum in einem Architekturbüro zu absolvieren. Die Durchführung des Praktikums kann bis zum Masterabschluss erfolgen.

Neue Studienordnung zum Wintersemester 2016/17

Zum Wintersemester 2016/17 tritt im Masterstudiengang Architektur eine neue Studienordnung in Kraft. Sie gilt automatisch für alle Studierenden, die im WiSe 2016/17 mit dem Masterstudium beginnen.