Fakultät für Architektur

Karlsruher Architektur­vorträge


Online-Vorträge im Winter 2020/21

Im Wintersemester 2020/21 finden zwei Online-Vortragsreihen statt: Im November die von Studierenden organisierte Reihe „Skizzenwerk Symbiose“, im Januar die Reihe „ars et architectura“ der Professuren Gebäudelehre und Baukonstruktion.
Die Vorträge sind als Fortbildungsveranstaltung der AKBW für alle Fachrichtungen im Umfang von einer Stunde anerkannt. Genauere Informationen zum Erhalt der Teilnahmebescheinigung erhalten Sie zu Beginn jeder Veranstaltung.
 
Die Vorträge finden mittwochs um 19 Uhr statt. 

 

SKIZZENWERK SYMBIOSE

SKIZZENWERK ist eine von Studierenden der KIT-Fakultät für Architektur organisierte Vortragsreihe. SKIZZENWERK SYMBIOSE befasst sich mit den symbiotischen Beziehungen in der Architektur, im Sinne des Zusammenlebens, Zusammenkommens und Zusammenarbeitens. Unsere gebaute Umwelt wird durch diverse Akteur*innen geformt, die Architektur, Stadt und Landschaft mitbestimmen. Welche Rolle nehmen Architekt*innen ein? Wie definiert sich der Bezug zu anderen Disziplinen? Was entsteht durch die verschiedenen Kollaborationen?
 
04.11.2020

Hesselbrand (UK/NO)
https://www.hesselbrand.com

Hesselbrand is an international architectural studio established by Martin Brandsdal, Magnus Casselbrant and Jesper Henriksson in 2014, with offices in London and Oslo. Since its establishment Hesselbrand has become internationally recognised as a driving force within a new generation of designers dedicated to defining a contemporary approach to architecture.
Hesselbrand’s work include a wide spectrum of arts, cultural, hospitality and residential projects, spanning a range of scales from furniture, interiors and temporary installations to permanent buildings.

11.11.2020             

Arch+ (DE)
Anh Linh Ngo
https://www.archplus.net/

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet eingehend ein besonderes Thema und greift dabei aktuelle Diskussionen aus anderen Disziplinen in Hinblick auf architektonische und urbanistische Fragestellungen auf. Gegründet im Gefolge des 1968er Aufbruchs, liegt der Schwerpunkt von ARCH+ auf der kritischen Reflexion des gesellschaftlichen Anspruchs der Architektur.

 
18.11.2020
Block Research Group (CH)
Mariana Popescu
https://block.arch.ethz.ch

Dr. Mariana Popescu is post-doctoral researcher at the Block Research Group (BRG) at the Institute of Technology in Architecture at ETH Zurich, involved in the NCCR Digital Fabrication. Popescu is an architect with a strong interest in innovative ways of approaching the fabrication process and use of materials. Her research focuses on the development of KnitCrete, a novel, material-saving, labour-reducing, cost-effective formwork system for casting of doubly-curved geometries in concrete using 3D knitting. She is the main author of the award-winning KnitCandela shell and has been included in the MIT Technology Review Innovator Under 35 list in 2019.

Zoom-Link: https://kit-lecture.zoom.us/j/62783930034?pwd=ZWl6OVVDUmpLTXJJK2M5bVZ2UDBPUT09

Meeting-ID: 627 8393 0034
Kenncode: 003615

 
25.11.2020             

Philippe Rahm architectes (FR)
Philippe Rahm
http://www.philipperahm.com

Philippe Rahm (geb. 1967) ist ein Schweizer Architekt, Direktor im Büro von „Philippe Rahm Architectes“ mit Sitz in Paris, Frankreich. Seine Arbeit, die den Bereich der Architektur von physiologisch bis meteorologisch erweitert, hat im Kontext der Nachhaltigkeit ein internationales Publikum erhalten.

Zoom-Link: https://kit-lecture.zoom.us/j/68201847834?pwd=VFRwd0dVODdhWUlydGc5MldCQVl1dz09

Meeting-ID: 682 0184 7834
Kenncode: 120917

 
Die Vortragsreihe wird unterstützt von der Architektenkammer Baden-Württemberg, der
Landesbank Baden-Württemberg, der Sto-Stiftung und der KIT-Fakultät für Architektur.

 

ars et architectura

Das gesellschaftliche Ansehen der Architektur ist im Laufe der letzten Jahrzehnte einem dramatischen Paradigmenwechsel ausgesetzt. War die ursprüngliche Bedeutung eine handwerklich geprägte Beschäftigung, wie eine funktional notwendige, aber auch ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit der gebauten Umwelt, so entwickelt sich der Beruf mehr und mehr hin zu Dienstleistung, Projektmanagement oder Fassadendesign. 
 
Die aktuell verstärkte Nachfrage nach Rationalisierung und Effizienz lässt immer weniger Raum und Zeit für die Beschäftigung mit handwerklich geprägten Räumen, Konstruktionen, Details und Fügungen. 
Je armseliger diese Auseinandersetzung wird und je mehr die Digitalisierung unser Berufsbild verändert, desto wichtiger erscheint es uns, sich in der Lehre umso mehr mit den elementaren Werten und Praktiken des Handwerks auseinanderzusetzen, um die grundlegenden Kenntnisse der Handwerkskunst neu zu kultivieren. 
 
Die diesjährige Vortragsreihe möchten wir mit den baukulturellen Beiträgen unserer Referenten*innen zu gesellschaftsrelevanten Fragen einer identitätsstiftenden, sinnlichen, von Handwerk und Material geprägten, aber auch nachhaltigen Architektur, bereichern. Pointierte Positionen dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie unterschiedliche Blickwinkel und Widersprüche. 
 
Die Vorträge finden mittwochs um 19:00 Uhr statt. 
 
13.01.2021
Peter Haimerl.Architektur, München
Peter Haimerl
http://peterhaimerl.com

Zoom-Link folgt
 
20.01.2021
Innauer-Matt Architekten, Bezau
Markus Innauer
http://www.innauer-matt.com/

Zoom-Link folgt
 
27.01.2021
Architekturbüro Patrick Thurston, Bern
Patrick Thurston, 
http://www.thurston.ch/
 
03.02.2021
PEDEVILLA ARCHITECTS, Bruneck
Armin Pedevilla
https://pedevilla.info

Zoom-Link folgt
 
10.02.2021
Angela Deuber Architects, Zürich
Angela Deuber
https://angeladeuber.com

Zoom-Link folgt
 
Organisation 
Professur Gebäudelehre, Prof. Meinrad Morger
Professur Baukonstruktion, Prof. Ludwig Wappner
 
Ausstellung zur Vortragsreihe (unter Vorbehalt)
Foyer EG vor dem Haller-Hörsaal
14.12.2020 – 12.02.2020

Diese Reihe wird von der Wüstenrot Stiftung und der Sto-Stiftung gefördert.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren Newsletter, folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram, um regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen an der Fakultät informiert zu werden.

Vorträge im Sommersemester 2020

Vortragsreihe der Fakultät für Architektur

Im Sommersemester 2020 finden zwei Online-Vorträge statt.

16. Juli 2020, 18:00 Uhr
Andreas Bründler
Buchner Bründler Architects, Basel
https://bbarc.ch

29. Juli 2020, 18:00 Uhr
Tim Heide
Heide & von Beckerath, Berlin
https://heidevonbeckerath.com

 

Double Exposure

Vortragsreihe im Wintersemester 2019/20

Die Vortragsreihe im Wintersemester befasst sich mit der Zweigleisigkeit von Praxis und Wissenschaft, die die Arbeit einiger Architekt*innen kennzeichnet. Wie beeinflussen sich die beiden Bereiche? Speist sich die Berufspraxis aus einer akademischen Forschung? Welche Rolle spielen unterschiedliche Ergebnisse in der Architekturproduktion wie Gebäude und Bücher? 
Sechs großartige Kolleg*innen geben uns einen Einblick in ihre spezifische Praxis, Lehre und Forschung.
Die Vortragsreihe wird konzipiert und organisiert von den Fachgebieten Entwerfen und Bauplanung (Prof. Simon Hartmann) und Raum und Entwerfen (Prof. Marc Frohn).

Die Vorträge finden mittwochs um 19 Uhr im Fritz-Haller-Hörsaal, Englerstraße 7, Geb. 20.40 in Karlsruhe statt.

Die Vorträge der Veranstaltungsreihe werden von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung  für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für alle Fachrichtungen anerkannt.

27. November 2019
Studio Muoto, Paris
Gilles Delalex
http://www.studiomuoto.com

MUOTO is an architectural office based in Paris, founded by Gilles Delalex and Yves Moreau in 2003. Its activities cover the fields of architecture, urbanism, design and scientific research. Muoto means form in Finnish.
Muoto’s work often features minimal structures made of rough materials, as a means to combine different activities, and merge economical as well as aesthetic issues. Vertical diversity as an articulation between building and city scales is a recurrent figure in Muoto’s projects. The office has been rewarded by several prizes, such as Holcim Awards 2014, Equerre d’Argent 2016, and Bauwelt 2017. (http://www.studiomuoto.com/en/studio/)

4. Dezember 2019
Jack Self, London
http://www.jackself.com

I am an architect, but not in the traditional sense. Of course, I have the qualifications and experience. I am registered, and I predominantly design domestic spaces. Nonetheless, my practice is expansive, interdisciplinary and non-disciplinary. It is not, however, undisciplined. I demand from myself the highest standards of rigour and precision, while at turns resisting and indulging in inactivity and reflection. I am most at peace when in the sea on my back, observing the horizon.

11. Dezember 2019
Atelier Bow-Wow, Tokyo
Momoyo Kaijima
http://www.bow-wow.jp

Das von Yoshiharu Tsukamoto und Momoyo Kaijima 1992 in Tokio gegründete Architekturbüro Atelier Bow-Wow gehört zu den interessantesten und vielseitigsten jüngeren Büros der Gegenwart. Das Werk der Architekten umfasst mehr als 40 Wohnhäuser, öffentliche Bauten sowie zahlreiche Installationen, die im Kontext von Ausstellungen und Biennalen entstanden sind. Einen wesentlichen Teil ihrer Arbeit bilden ausserdem städtebauliche Analysen, theoretische Schriften und ihre akademische Forschung. (https://www.detail.de/artikel/atelier-bow-wow-10160/)

18. Dezember 2019
Izaskun Chinchilla, Madrid
http://izaskunchinchilla.es

Izaskun Chinchilla graduated in architecture in 2001 at Universidad Politécnica de Madrid (Spain). She is driving her own office since 2001 in Madrid. Besides that she has long and deep experience in education. She is Senior Teaching Fellow and Researcher in Barlett School of Architecture (UCL London, UK). She also taught in Ecole Special (Paris, France) and in HEAD University (Geneva, Switzerland). She was Studio Professor at the University of Alicante (Escuela de Arquitectura Universidad de Alicante) from 2002 to 2007. Recently she teaches at Madrid University (Escuela Técnica Superior de Arquitectura Universidad Politécnica de Madrid, Spain) and in Instituto de Empresa (Madrid, Spain). (http://izaskunchinchilla.es/cv/)

15. Januar 2020
Point Supreme, Athen
Konstantinos Pantazis
http://www.pointsupreme.com/

'Everything leads us to believe that there exists a certain point in the mind at which life and death, the real and the imaginary, the past and the future, the communicable and the incommunicable, the high and the low, construction and destruction, cease to be perceived in terms of contradiction. Surrealist activity, therefore, would be searched in vain for any other motive than the hope of determining this point'
Point Supreme Architects was founded in Rotterdam in 2008 by Konstantinos Pantazis and Marianna Rentzou and is now based in Athens. Their work integrates research, architecture, urbanism, landscape and urban design.
(http://www.pointsupreme.com/content/team.html)

29. Januar 2020
OFFICE KGDVS, Brüssel
Kersten Geers, 
http://officekgdvs.com

OFFICE Kersten Geers David Van Severen was founded in 2002 by Kersten Geers and David Van Severen. OFFICE is renowned for its idiosyncratic architecture, in which realisations and theoretical projects stand side by side. The projects are direct, spatial and firmly rooted in architectural theory. The firm reduces architecture to its very essence and most original form: a limited set of basic geometric rules is used to create a framework within which life unfolds out in all its complexity.

Since its establishment OFFICE Kersten Geers David Van Severen has earned a reputation as one of Belgium’s most successful and renowned practices, and one of the world’s truly original voices in present-day architecture. (http://officekgdvs.com/about/)

 

Antrittsvorlesung Winter 2019/20

Prof. Simon Hartmann
Fachgebiet Entwerfen und Bauplanung
Mittwoch, 22.01.2020, 19:00 Uhr
Fritz-Haller-Hörsaal

Mehr erfahren

Ein neuer Name für die Vortragsreihe

Die Vortragsreihe der KIT-Fakultät wurde zum Sommersemester 2019 von „Montagsreihe am Mittwoch“ in „Karlsruher Architekturvorträge“ umbenannt.

Fritz-Haller-Hörsaal
Englerstr. 7
Geb. 20.40
76131 Karlsruhe
jeweils um 19:00 Uhr