english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Wulf Schirmer

  • schirmer1934 geboren in Hannover
  • Studium der Architektur an der TH Hannover
  • 1963 Diplom
  • 1964 – 1970 Wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent am Institut für Baugeschichte an der TU Berlin, dort  Promotion bei Ernst Heinrich und Kurt Bittel
  • 1970 Habilitation
  • 1974 - 1976 Dekan der Fakultät für Architektur


Ausgrabungstätigkeiten und Bauforschung:

  • 1959 – 1971 Teilnahme an acht Ausgrabungskampagnen in der Hethiterhauptstadt Bogazköy-Hattusa unter der Leitung von Kurt Bittel.
  • 1974 – 1978 Mitglied der Pergamon-Expedition
  • 1978 – 1988 Erforschung des neolithischen Cayönü-Tepesi in der Osttürkei zusammen mit Halet Cambel, Istanbul, und Robert Braidwood, Chicago.
  • Seit 1985 Leitung des Teilprojekts „Baugeschichtliche Forschungen zu Baukonstruktion und Bautechnik“ im Sonderforschungsbereich 315 „Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke“
  • Seit 1990 Neuaufnahme und bauforscherische Untersuchung von Castel del Monte.
  • Seit 1992 Erforschung und Ausgrabung der Ruinenstätte Göllüdag in Mittelanatolien.

 

  • Seit 1975 Mitglied in der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Instituts als Vertreter der Baugeschichts-Institute aller deutschen Universitäten. Deutscher Herausgeber von „architectura“, Zeitschrift für Geschichte der Baukunst. Begründer und Leiter des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau.