english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT
Aktuelles
Aktuelles

Reality Check. Jahrbuch 2018 der Fakultät für Architektur

Pünktlich zur Jahresausstellung „Reinschauen“ am 18. Juli 2018 erscheint das neue Jahrbuch der Fakultät: 400 Seiten Diskurs, Dokumentation und Data aus Lehre, Forschung und Fakultätsleben. In deutsch und englisch. Für nur 15 Euro.

 

 

 

„Mit dem Jahrbuch 2018 gibt die KIT-Fakultät für Architektur wiederum den Blick frei auf das Schaffen ihrer Studierenden und Lehrenden. In neuem Format wurde dabei der Ansatz verfolgt, die Arbeiten an deneinzelnen Fachgebieten pointierter darzustellen und gleichzeitig auch Raum zu schaffen für Diskussionsbeiträge von Mitgliedern der Fakultät.
Daraus resultierte die neue Rubrik Diskurs, in der in diesem Jahrbuch elf Autoren ihre Gedanken äußern bzw. Stellung beziehen zu dem Thema Reality Check – Wie viel Praxis brauchen wir? Interessant dabei ist die unterschiedliche Auseinandersetzung mit dem Thema – sie reicht von der persönlichen Erfahrung Studierender mit praxisnahen Projekten während des Studiums über die Darlegung und Diskussion eigener Lehrkonzepte und -veranstaltungen durch Dozent*innen bis hin zu grundsätzlicheren Auseinandersetzungen mit der Fragestellung. Alles in allem aus meiner Sicht ein gelungener Einstieg in eine notwendige offene Diskussion zu Architekturthemen, die über das Jahrbuch auch nach außen getragen wird. Im Dokumentationsteil wird ein breiter Fächer an exemplarischen Lehrveranstaltungen und ausgewählten Forschungsprojekten aufgespannt, der das vielfältige Themenspektrum der Arbeiten an den einzelnen Fachgebieten eindrucksvoll demonstriert.
Er spiegelt Inhalte u.a. aus historischen und geisteswissenschaftlichen, gestalterisch-kreativen sowie ingenieurtechnischen und planerischen Fächer wider und vereint einen Fundus an disziplinspezifischem Wissen mit einer Vielzahl an Kompetenzen und Fähigkeiten. Dokumentiert wird dabei der Zeitraum von April 2017 bis März 2018.

Ergänzt wird das Jahrbuch durch Informationen zu Veranstaltungen, Personalia, Preisen und Auszeichnungen, Publikationen, etc. sowie eine Übersicht zu den Einrichtungen der Fakultät. Ein besonderes Highlight stellt das Bildessay über Modelle Frei Ottos dar, welches gleichzeitig auf den großartigen Fundus des zur KIT-Fakultät für Architektur gehörigen Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai) verweist.
Damit lade ich Sie nun herzlich zum Betrachten und Lesen ein – jedoch nicht, ohne vorher all denen meinen großen Dank ausgesprochen zu haben, die mit ihrem Engagement weit über das Tagesgeschäft hinaus zur Neugestaltung und Publikation des Buches beigetragen haben.“

Andreas Wagner, Prodekan der Fakultät

 

> Reality Check. Insights!