english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Günther Uhlig

1937 geboren in Königsberg an der Eger; heute Tschechien
1958 - 1970 Studium Architektur, Städtebau und Sozialwissenschaften an der TH München, TU und FU Berlin
1966 - 1971 Freier Mitarbeiter in Berliner Architekturbüros, u. a. bei Georg Heinrichs und Fehling-Gogel
1972 - 1982 Wissenschaftlicher Assistent, dann Akademischer Rat am Lehrstuhl Planungstheorie der Architekturabteilung der RWTH Aachen
ab 1974 Redakteur bei ARCH+ in Aachen
1974 - 1982 Forschungen und Veröffentlichungen zum Wohnungsbau der 20er Jahre
1977 Promotion zu Wohnungsreform 19./20 Jhdt.
1983 - 1984 Berater des Senators für Bau- und Wohnungswesen Berlin für die IBA Berlin
Leiter des Bereichs Programmentwicklung zur Vorbereitung des Berichtsjahres 1985 der Internationalen Bauausstellung Berlin
1984 Gründung eines Architekturbüros in Karlsruhe
1984 Annahme des Rufes an die Architekturfakultät Karlsruhe zur Übernahme der C4-Professur Wohnungsbau, Siedlungswesen und Entwerfen am Institut ORL
ab1984 Mitherausgeber von ARCH+
1987 - 1992 Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Werkbundes Baden-Württemberg
ab 1992 Vertreter der deutschen Hochschullehrer, Bereich Architektur und Planung im Beratenden Ausschuss bei der Europäischen Kommission in Brüssel; derzeit Präsident des Ausschusses
ab 1994 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat des IRS (Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung) in Berlin-Erkner
1995 Erweiterung seines Büros für Stadtforschung, Planung und Architektur mit den Partnern Dipl.-Ing. Marc F. Fester und Dr. Frank-Berthold Raith in Karlsruhe
1999-2000 Leitender Redakteur von DOMUS (Architekturmagazin), Mailand
bis 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Wohnungsbau, Siedlungswesen und Entwerfen an der Universität (TH) Karlsruhe. Forschungen zu Urbanismus und Wohnen
ab 2003 Lehrauftrag Universität Wuppertal Nachhaltige Stadtentwicklung (Sustainability in Townplanning im Masterkurs)
Beauftragter der Fakultät f. Architektur der Universität Karlsruhe für den Forschungs- und Studienaustausch mit der Universitas Kristen Jakarta Indonesien