Jahrbücher der KIT-Fakultät für Architektur

Seit 2012 geben die Jahrbücher der Fakultät Einblick in die Lehre, die Forschung und das vielfältige Fakultätsleben.

Future Pleasures – Das Jahrbuch 2020

Erschienen im Oktober 2020
Jahrbuch 2020arch.kit.edu

Auf 364 Seiten dokumentiert das im Oktober 2020 erschienene Jahrbuch die Lehre und Forschung der Professuren und Lehrgebiete und gibt Einblick in das vielfältige Fakultätsleben.

Neben den Beiträgen der Professuren und Lehrgebiete und dem Data-Teil, der alle wichtigen Ereignisse des Studienjahres 2019/20 in Text und Bild dokumentiert, widmet sich das Jahrbuch auch wieder dem Diskurs. Unter dem Titel „Future Pleasures“ gehen die Beiträge des Diskurs-Teils der Frage nach, welche Rolle Vergnügen, Lust und Freude künftig in der Architektur spielen werden. Wie verändert sich unser Verständnis der Venustas aus dem berühmten Vitruvschen Dreiklang angesichts der Allgegenwart drängender Themen wie Nachhaltigkeit, sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung, Ressourcenschonung, Modularisierung und Digitalisierung, die allesamt Firmitas und Utilitas zuzuordnen sind? Welches Verständnis von Vergnügen ist geeignet, den Forderungen nach Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung gerecht zu werden?

Die Beiträge des Diskurs-Teils:
Prof. Dr. Riklef Rambow – Future Pleasures – Einführung zum Diskurs
Daniel Louis Lythgoe – Das Unbehagen im Vergnügen
Prof. Stephen Craig – Smart but Stupid
Prof. Dr. Joaquín Medina Warmburg und Prof. Meinrad Morger – „Sinnliche Typologien“
José Ortega y Gasset – Ästhetik in der Straßenbahn
Jannis Bruns und Daniel Fischer – Architektur machen

Jahrbuch 2020
Future Pleasures
364 Seiten
17 x 24 cm
deutsch/englisch
ISBN 978-3-9816504-5-7

Einen Blick ins Jahrbuch werfen auf issuu

Die Playlist zum Jahrbuch auf Spotify

Information

Aktuelles Jahrbuch
Regulärer Preis: 15 Euro
Ermäßigter Preis für Studierende: 10 Euro

Vorangegangene Jahrbücher
5 Euro

Erhältlich im
Dekanat der KIT-Fakultät für Architektur
Gebäude 20.40
Raum 135
Englerstraße 7
76131 Karlsruhe

Für Bestellungen
wenden Sie sich bitte an:
Frau Nina Dürr
nina.duerr∂kit.edu

 

Vorangegangene Jahrbücher

Jahrbuch 2019

Erschienen im Juli 2019
Jahrbuch 2019arch.kit.edu

Auf 376 Seiten dokumentiert das im Juli 2019 erschienene Jahrbuch die Lehre und Forschung der Fach- und Lehrgebiete und gibt Einblick in das vielfältige Fakultätsleben. Der Diskurs-Teil mit Beiträgen von Mitgliedern der Fakultät widmet sich diesmal unter dem Titel „Heavy Rotation – Das Wiederkehrende in der Architektur“ der Bedeutung zyklischer Prozesse in der Architektur. Darin berichtet u. a. Prof. Meinrad Morger über prägende Ereignisse, die seinen Weg zur Architektur beeinflusst haben; Bernita Le Gerrette fragt, ob Architektur noch eine Zukunft hat; Oliver Jehle setzt das Atlantropa-Projekt von Hermann Sörgel in Bezug zu einem Bild von Max Ernst; Absolvent Florian Bengert diskutiert die Architekturmaschine Smartphone und Anna Krüger stellt die Architektin Myra Warhaftig vor. 

Leseproben aus dem Diskursteil:

Prof. Meinrad Morger (Fachgebiet Gebäudelehre)
Der Lauf der Dinge

Bernita Le Gerrette (Fachgebiet Architekturtheorie)
Kreisläufe, Kontinuen und Spiralen - Hat Architektur noch eine Zukunft?

Prof. Dirk Hebel, Felix Schlesier und Karsten Schlesier (Fachgebiet Nachhaltiges Bauen)
Über das Wiederverwenden und Wiederverwerten

Jahrbuch 2019
Heavy Rotation
378 Seiten
17 x 24 cm
deutsch/englisch
ISBN 978-3-9816504-4-0

Reality Check. Jahrbuch 2018 der Fakultät für Architektur

Pünktlich zur Jahresausstellung „Reinschauen“ im Juli 2018 erschien das neue Jahrbuch der Fakultät: 400 Seiten Diskurs, Dokumentation und Data aus Lehre, Forschung und Fakultätsleben. In deutsch und englisch.

„Mit dem Jahrbuch 2018 gibt die KIT-Fakultät für Architektur wiederum den Blick frei auf das Schaffen ihrer Studierenden und Lehrenden. In neuem Format wurde dabei der Ansatz verfolgt, die Arbeiten an deneinzelnen Fachgebieten pointierter darzustellen und gleichzeitig auch Raum zu schaffen für Diskussionsbeiträge von Mitgliedern der Fakultät.
Daraus resultierte die neue Rubrik Diskurs, in der in diesem Jahrbuch elf Autoren ihre Gedanken äußern bzw. Stellung beziehen zu dem Thema Reality Check – Wie viel Praxis brauchen wir? Interessant dabei ist die unterschiedliche Auseinandersetzung mit dem Thema – sie reicht von der persönlichen Erfahrung Studierender mit praxisnahen Projekten während des Studiums über die Darlegung und Diskussion eigener Lehrkonzepte und -veranstaltungen durch Dozent*innen bis hin zu grundsätzlicheren Auseinandersetzungen mit der Fragestellung. Alles in allem aus meiner Sicht ein gelungener Einstieg in eine notwendige offene Diskussion zu Architekturthemen, die über das Jahrbuch auch nach außen getragen wird. Im Dokumentationsteil wird ein breiter Fächer an exemplarischen Lehrveranstaltungen und ausgewählten Forschungsprojekten aufgespannt, der das vielfältige Themenspektrum der Arbeiten an den einzelnen Fachgebieten eindrucksvoll demonstriert.
Er spiegelt Inhalte u.a. aus historischen und geisteswissenschaftlichen, gestalterisch-kreativen sowie ingenieurtechnischen und planerischen Fächer wider und vereint einen Fundus an disziplinspezifischem Wissen mit einer Vielzahl an Kompetenzen und Fähigkeiten. Dokumentiert wird dabei der Zeitraum von April 2017 bis März 2018.

Ergänzt wird das Jahrbuch durch Informationen zu Veranstaltungen, Personalia, Preisen und Auszeichnungen, Publikationen, etc. sowie eine Übersicht zu den Einrichtungen der Fakultät. Ein besonderes Highlight stellt das Bildessay über Modelle Frei Ottos dar, welches gleichzeitig auf den großartigen Fundus des zur KIT-Fakultät für Architektur gehörigen Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai) verweist.
Damit lade ich Sie nun herzlich zum Betrachten und Lesen ein – jedoch nicht, ohne vorher all denen meinen großen Dank ausgesprochen zu haben, die mit ihrem Engagement weit über das Tagesgeschäft hinaus zur Neugestaltung und Publikation des Buches beigetragen haben.“

Andreas Wagner, Prodekan der Fakultät

Jahrbuch 2018
Reality Check
400 Seiten
17 x 24 cm
deutsch/englisch
ISBN 978-3-9816504-3-3
 

 

Hier ein Auszug:

 

Jahrbuch 2015

Erschienen im Juli 2016
 

 

Das Jahrbuch 2015 gibt auf 265 Seiten einen umfassenden Einblick in die Lehre, die Forschung und das Leben an der Fakultät für Architektur. 
Es ist am 28.06.2016 erschienen und – wie alle älteren Ausgaben des Jahrbuches – im Dekanat und der Fakultätsbibliothek für 5,- Euro erhältlich.
 

Das Jahrbuch 2014

Erschienen im Juli 2015